Sonntag, 20. Juni 2010

Zwei Neue

Zwei Garne habe ich fertig!
Zum einen habe ich den "Ara" zu Ende gebracht und zum anderen habe ich beim "Applewood" versucht mal gleichmäßig etwas dicker zu spinnen.
Ich denke es hat geklappt.

"Ara", BFL+Tussahseide, Navajo-Ply,100g/213m:

 Der ist hier farblich richtig gut weggekommen, aber leider nur auf den Fotos, der ist in Wirklichkeit total blass. Ich bin echt enttäuscht, das navajozwirnen hat echt nicht viel geholfen, der Farbbrei ist im Original leider sehr groß.

"Applewood", Eiderwolle, 2-Ply, 71m/104g: 

Ich bin allerdings von den Lauflängen regelrecht geschockt...ich weiß nicht ob ich falsch rechne oder messe oder was ich falsch mache, aber diese lauflängen sind noch schlimmer als die, die ich sonst habe. Der Ara ist so dünn, dass ich mich nicht mal traue Socken draus zu stricken, aber hat nur gute 200m, da kann doch echt was nicht stimmen. Auf anderen Seiten sehe ich immer ganz andere Verhältnisse, als wäre mein garn irgendwie schwerer...

Kommentare:

  1. Na das mit den Lauflängen hätte auch ich geschrieben haben können. Bei mir sind die auch im Verhältnis immer kurz, ich glaube, da solltest Du nicht zu viel drauf geben. Wenn Dir das Garn dünn genug vorkommt, versuch doch Socken zu stricken, am besten natürlich Garn halbieren und toe up. So mach ich das inzwischen.
    Ich denke auch, dass handgesponnenes zweifach verzwirntes Garn beim 400m auf 100g schon zu dünn ist - jedenfalls bei mir. Da heißt es wirklich "flexibel" werden. F#llt mir aber auch nicht ganz leicht.
    Die Farben vom Ara gefallen mir übrigens super gut - das wird verstrickt toll aussehen.

    Und Dein Dickes ist ja wunderbar gleichmäßig! Das ist ja gar nichts so einfach!

    sei lieb gegrüßt
    Ute :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sind 2 supertolle Garne!!
    Ganz lieben Gruss
    Sabine

    So ein hammergrün bekommt man übrings wenn man gelb mit Türkis mischt

    AntwortenLöschen